Fahrradtouren

Mit dem Fahrrad den Süd-Westen von Potsdam erkunden

Hallo Zusammen,

wie wir Euch ja schon berichtet haben, waren wir gleich mehrmals in kurzer Zeit zur Frühlingszeit in Potsdam. Wir waren sehr überrascht von dieser tollen Stadt und haben unser Sightseeing aufgrund des tollen Wetters und dem Erholungseffekt auf das Fahrrad verlagert. Wir haben uns zwei Strecken rausgesucht. Einmal die im Süd-Westen, von der wir Euch als Erstes berichten wollen, und einmal die im Nord-Osten, von der wir Euch im nächsten Beitrag bereichten werden.

Mit Fahrrad und Fähre in Potsdam unterwegs

Für die erste Fahrradtour planten wir uns auf komoot eine 2-stündige, 22 km lange und entspannte Runde. Beziehungsweise machte das natürlich Marcel, der ja der Wander-, Sightseeing-, Fotospot- und nun auch Fahrradtour-Planer bei uns beiden ist. Los ging es bei unserem Airbnb in Potsdam. Bei bestem Wetter radelten wir los, wobei ich vor allem Marcel folgte, der ja wusste, wo es lang gehen würde. Er führte mich erstmal durch die Stadt, um am Stadtschloss Potsdam (Landtag Brandenburg) vorbei über die Havel zu radeln. Diese überquert, hatten wir einen schönen Blick auf St. Nikolai. Weiter ging es an der Havel entlang Richtung Templin und weiter nach Caputh. Der Teil war wirklich wunderschön, da die Havel in Sichtweite war, wir aber durch die Bäume am Wegrand vor der sehr intensiven Sonne geschützt waren. In Caputh fuhren wir am Schloss Caputh vorbei und Marcel eröffnete mir, dass gleich eine Überraschung auf mich warten würde. Er wurde schon richtig hibbelig und nervte fasst mit seiner diebischen Vorfreude. 😉 Aber schon bald sollte ich wissen, warum er sich diese Strecke rausgesucht hatte und er sich so sehr auf meine Überraschung freute… Denn auf einmal standen wir vor einer Fähre!

Fährenliebe – auch mit dem Fahrrad

Ich liebe Fähren! Nicht mögen – lieben!

Marcel weiß das natürlich, weshalb er mich auch nach Caputh mit dem Rad gelotst hatte. Also setzten wir inklusive dem Fahrrad in Caputh mit der Fähre über die Havel. Ich wäre am liebsten noch zwei oder drei Mal hin- und hergefahren. Da ich aber erwachsen bin, weiß ich, dass ich diesem kindischen Instinkt nicht nachgeben sollte. Schade eigentlich. 😉 Hier in Caputh hatten wir den südlichsten Teil unserer Fahrradtour erreicht und ab nun ging es wieder die Havel hinauf Richtung Potsdam Innenstadt. Am Petzinsee in Geltow machten wir noch schnell ein Foto von unseren beiden Radgefährten. Dann ging es weiter den Fahrradweg an der Havel entlang über den kuriosen „DDR“-Campingplatz. Bevor wir allerdings wieder in die Stadt einfuhren, machten wir ab Höhe Templiner See noch einen Abstecher durch den Wald.

Mit dem Rad durch Wald und Park

Bei dem warmen Wetter und der brennenden Sonne wollten wir uns im Wildpark noch ein bisschen abkühlen, bevor wir zum Park Sanssouci fahren wollten. Der Wald bestach durch sein frisches Grün des Frühlings und der Stille, die einem im Wald immer umfängt. Danach wollten wir aber noch ein bisschen Sightseeing mit dem Rad machen, sodass wir zum Sanssouci Park fuhren, um der Kultur von Potsdam Rechnung zu tragen. Natürlich sind nicht alle Wege im Park für Fahrräder freigegeben. Wir haben uns an die Vorgaben gehalten und sind am Freundschaftstempel vorbei recht gerade durch den Park gefahren. Dabei merkten wir, dass der Park Sanssouci noch so einige schöne Gebäude hat, die es zu entdecken galt. Das wollten wir auf später verschieben, da wir abends noch etwas vor hatten. Also ging es für uns dann wieder Richtung Potsdam Innenstadt zu unserem Ausgangspunkt.

Bilder der Tour

Potsdam mit dem Fahrrad erkunden

Wer einmal für länger in Potsdam ist, dem möchten wir eine Fahrradleihe wärmstens empfehlen. Die Stadt mit den vielen Fahrradwegen, Parks und Wäldern lädt zum Erkunden mit dem Rad ein. Uns hat bestes Wetter nicht nur einmal, sondern zweimal dazu verleitet, weitere Strecken in Potsdam zurückzulegen und dabei so viel von dieser wundervollen Stadt zu erleben. Unsere zweite Fahrradtour werden wir Euch in unserem Folgeartikel zeigen.

Wer übrigens unsere Fahrradtour im Süd-Westen von Potsdam nachfahren möchte, der kann die Tour auf komoot finden. Wer sich fragt, was komoot ist, kann unseren Blogbeitrag hier dazu lesen. Viel Spaß beim Radeln. Wir sind auf Eure Berichte gespannt. Schreibt uns gerne!

Die zwei Reisenden,

Stefanie und Marcel

Stefanie

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.