In die Ferne|In die Stadt

Wochenendtrip nach Barcelona

Hallo Zusammen,

manchmal kommt ja ganz unverhofft zu einem Urlaub. Zumindest bei uns passiert das manchmal, da ich (Stefanie) manchmal von der Arbeit aus zu medizinischen Kongressen gesendet werde. Als kleines (oder größeres) Incentive darf ich dann manchmal das gesamte Wochenende in der Stadt dranhängen und Marcel auf Firmenkosten mitnehmen. Das ist natürlich ein sehr großer Luxus und für uns beide immer wieder ein Highlight, da wir den Urlaub inkl. Anreise (Flüge, Bahn, Spritkosten) und das Hotel geschenkt bekommen.

So geschehen letzten Herbst, als ich und Marcel nach Barcelona “mussten”. 😉 Ich könnte Euch jetzt chronologisch von unserem Wochenende erzählen, da ich Euch aber nicht langweilen möchte, teile ich den Beitrag etwas auf und gebe kurze Einblicke in die Highlights.

Was man sich anschauen kann (oder sollte)

Barcelona ist ja eine wirklich tolle, vielfältige, geschichtsträchtige, sehenswerte, besondere und vor allem große Stadt. Hier kann man sich auch in einer Woche nicht satt sehen. In einem Wochenende kann man nun wirklich nicht alles anschauen und der Stadt gerecht werden. Hier aber mal eine Liste, was man sich anschauen kann und vielleicht auch sollte (Reihenfolge ohne Bewertung):

  • La Rambla und umliegende Gassen
    • Die wohl bekannste Straße und Touristenziel Nummer 1; zwar immer voll, aber wenn man schonmal hier ist, einfach mal drüber streifen
  • Oper Gran Teatre del Liceu
    • Allein das Gebäude von außen ist schon sehenswert, auch die Opern dort sollen toll sein
  • Kolumbus-Statue und Hafen
    • Wohin zeigt denn nun Kolumbus? Sollte man gesehen habe und am Hafen lässt es sich schon flanieren
  • Das gotische Viertel Barri Gòtic
    • Hier sollte man unbedingt mal vorbeischauen; belebt wird es erst in der Nacht, aber die Fassaden der Häuser sind auch bei Tag sehr spannend und sehenswert
  • Das ehemalige Fischerdorf La Barceloneta und Strand
    • Tolles Viertel und Geheimtipp der Locals; direkt am Sandstrand von Barcelona gelegen und daher für Urlauber ein super Tipp
  • Schloss Montjuïc
    • Schönes und sehenswertes Ausflugsziel; auch per Seilbahn von Barcelona City aus erreichbar; alternativ mit dem Bus oder für sportliche Zufuß den Berg hinauf
  • Park Güell
    • Auch als Gaudi Park bekannt; schöne Parkanlage mit vielen Elementen aus Gaudis Schaffenszeit
  • Basílica i Temple Expiatori de la Sagrada Família
    • Der Klassiker, leider immernoch von einem großen Gerüst umhüllt und mit Kränen gespickt; Touristenmagnet und dementsprechend sehr voll; tatsächlich nicht unsere Empfehlung, da für uns wenig spektakulär

Wie man sich (schnell) fortbewegen kann

Wie schon gesagt, ist Barcelona vor allem eines: groß! Zufuß kann und wird man einfach nicht alles erreichen, was sehenswert ist. Daher haben wir verschiedene Forbewegungsmittel verwendet, um möglichst schnell und effektiv an alle für uns interessanten Orte zu gelangen:

  • Das 3-Tagesticket im ÖPNV von Barcelona Hola BCN
    • Sehr zu empfehlen, um U-Bahn, S-Bahn, Tram, Busse, etc. zu verwenden; gesehen und gekauft bei GetYourGuide und auch für mehrere Tage buchbar
  • Segway Stadtführung
    • Da wir nur wenig Zeit hatten und auch ein paar Eindrücke von einem Einheimischen erhaschen wollten, haben wir eine Segway-Tour über GetYourGuide bei Barcelona Segway Day gebucht: Sehr empfehlenswert und super sympatisch die Truppe
  • eBikes
    • Um in Citynähe und am Strand schnell von A nach B zu kommen haben wir uns für einen Nachmittag eBikes gemietet: Absoluter Funfaktor mit tollem Cruisinggefühl – Probiert es mal aus.

Damit beenden wir unseren Beitrag zu den Sehenswürdigkeiten in Barcelona. Falls Ihr Tipps für uns oder alle anderen in und um Barcelona habt, dann immer gerne her damit. Wir werden sicherlich nochmal nach Barcelona fahren und freuen uns über Eure Tipps. Wer jetzt aber noch Interesse hat an dem kulinarischen Angebot von Barcelona und unsere persönlichen Tipps erfahren möchte kann hier gern weiterlesen.

Die zwei Reisenden,

Stefanie und Marcel

Stefanie

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.